Kontakt

KreisMusikschule Segeberg

Marienstraße 31
23795 Bad Segeberg

Tel.+49 4551 959120
Fax+49 4551 959115
E-MailKreisMusikschule[at]vjka.de
Anerkannte Qualität
Verband deutscher Musikschulen

Informationsveranstaltung "Kultur macht stark"

Am Donnerstag, 26. April um 17.30 Uhr können sich Interessierte über die neue Förderperiode des...

Anton Maiwald, Foto ad-Photographie Kaltenkirchen

2 Schüler der KreisMusikschule fahren zum...

Anton Maiwald (18 Jahre, Gitarre) und Felina Ahrens (16 Jahre, Horn) sind in Schleswig-Holstein die...

Studentische Praktikantin / studentischer...

Du interessierst dich für Kultur und Kulturmanagement? Du möchtest einen Einblick in kulturelle...

Kleine Meister ganz groß

13. Wettbewerb der KreisMusikschule Segeberg

120 junge Musikschüler aus dem gesamten Kreis Segeberg stellten sich den kritischen Ohren und dem Urteil einer Fachjury. In den Räumen der JugendAkademie wurde der 13. Wettbewerb „Kleine Meister ganz groß“ veranstaltet.

Mit 49 Teilnehmern bildeten die Pianisten die größte Kategorie, aber auch zahlreiche Bläser, Streicher, Gitarristen und Schlagzeuger waren vertreten.

Erstmalig dabei war Lino Armbrust (9 Jahre aus Rickling). Fast zwei Jahre hat er bereits Schlagzeugunterricht und meinte nach seinem Wertungsspiel „Es hat Spaß gemacht, war aber auch ganz schön aufregend“.

Zu den jüngsten Teilnehmern gehörte Julia Hageböke. Aufgeregt betrat sie zum ersten mal in ihrem Leben eine Wettbewerbsbühne – meisterte dann ihren Beitrag souverän und erhielt von der Jury einen „hervorragenden Erfolg“

 

Der Kreispräsident Winfried Zylka hatte auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft übernommen. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse am Abend bescheinigte den Teilnehmenden, dass sie durch ein solches Ereignis wie den Musikschulwettbewerb mit der Urkunde den Lohn für den vorangegangenen Einsatz erhalten. „Der erzieherische Wert geht weit über das Erlernen des Instrumentes hinaus – Durchhalten, Leistungsbereitschaft – aber auch ‚wie gehe ich mit dem Lampenfieber um?‘ – all das gehört zu den Erfahrungen einer solchen Veranstaltung.“

Stolz und glücklich verließen die Teilnehmer mit ihren Eltern am Abend die Abschlussveranstaltung.

Der Wettbewerb wurde finanziell unterstützt vom KulturKontor Bad Segeberg.

 

hier geht´s zu den Ergebnissen