Kontakt

KreisMusikschule Segeberg

Marienstraße 31
23795 Bad Segeberg

Tel.+49 4551 959120
Fax+49 4551 959115
E-MailKreisMusikschule[at]vjka.de
Anerkannte Qualität
Verband deutscher Musikschulen

Informationsveranstaltung "Kultur macht stark"

Am Donnerstag, 26. April um 17.30 Uhr können sich Interessierte über die neue Förderperiode des...

Anton Maiwald, Foto ad-Photographie Kaltenkirchen

2 Schüler der KreisMusikschule fahren zum...

Anton Maiwald (18 Jahre, Gitarre) und Felina Ahrens (16 Jahre, Horn) sind in Schleswig-Holstein die...

Studentische Praktikantin / studentischer...

Du interessierst dich für Kultur und Kulturmanagement? Du möchtest einen Einblick in kulturelle...

Mit neuem Kooperationsvertrag ins Jahr 2017

Jan Peter Schröder (Landrat des Kreises Segeberg), Hans-Jürgen Kütbach (erster Vorsitzender des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e.V.) und Martin Karolczak (Geschäftsführer des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e.V.) haben den neuen Kooperationsvertrag zwischen dem Kreis Segeberg und dem VJKA unterschrieben. Der neue Vertrag tritt am 1. Januar in Kraft und ist auf unbestimmte Zeit mit dynamischer Finanzierungsplanung gültig (vorher 5 Jahre).

Martin Karolczak (Geschäftsführer des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e.V.), Jan Peter Schröder (Landrat des Kreises Segeberg und Hans-Jürgen Kütbach (erster Vorsitzender des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e.V.). Foto: Katja Lassen

Martin Karolczak (Geschäftsführer des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e.V.), Jan Peter Schröder (Landrat des Kreises Segeberg und Hans-Jürgen Kütbach (erster Vorsitzender des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e.V.). Foto: Katja Lassen

Der VJKA wird im nächsten Jahr vom Kreis Segeberg mit einer Summe von rund 2.1 Millionen Euro bezuschusst. Das gesamte Haushaltsvolumen beträgt 4,5 Millionen Euro. Die Differenz erwirtschaftet der VJKA selbst durch Teilnahmebeiträge, Entgelte, Einnahmen aus Veranstaltungen, aus Übernachtung und Verpflegung sowie Spenden und Sponsoring.

Die Mitgliederversammlung wurde von neun Mitgliedern auf sechs reduziert (Kreis Segeberg, Stadt Bad Bramstedt, Stadt Bad Segeberg, Stadt Wahlstedt, Stadt Kaltenkirchen, Gemeinde Trappenkamp). Der Freundeskreis JugendZeltplatz Wittenborn, der Freundeskreis Theaterpädagogisches Zentrum und der Kreisjugendring e.V. durften aus juristischen Gründen nicht länger als Mitglied des VJKA fungieren. Sie sind jetzt in einem Beirat verankert, stehen damit dem VJKA weiterhin beratend zur Verfügung und begleiten seine Arbeit.