13. Jahrestagung Schulsozialarbeit 2021 - digital -

Familien im gesellschaftlichen Wandel

29. September 2021

am 29. September 2021 DIGITAL!
Schwerpunktthema der diesjährigen Jahrestagung ist die Bedeutung des gesellschaftlichen Wandels für Kinder- und Jugendliche in der Familie.

Familien im gesellschaftlichen Wandel - schon vor de Pandemie war dieses Thema für die Jahrestagung 2020 gewählt worden - 2021 ist es so aktuell wie nie. 

  • Welche Herausforderungen finden wir in den veränderten Familienstrukturen? 
  • Welche Bedeutung hat der gesellschaftliche Wandel für Kinder- und Jugendliche in der Familie?
  • Wie können wir im System Schule als Schulsozialarbeiter*innen auf diesen Wandel reagieren und wie beeinflusst er unsere Arbeit?

Die Gesellschaft ist  - auch ohne eine Pandemie - im stetigen Wandel, jedoch scheint dieser aktuell schneller als sonst voranzuschreiten. Themen wie Digitalisierung, Diversität und die Veränderung der Arbeitswelt haben unterschiedliche Auswirkungen auf das Konstrukt Familie, die ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft ist. Kinder und Jugendliche werden zu großen Teilen in der Familie sozialisiert. Neben der Familie bildet die Schule die zweite große Sozialisierungsinstanz für Kinder und Jugendliche.

Durch den Ausbau der Ganztagsschulen verbringen Kinder und Jugendliche hier immer mehr ihrer Zeit.
Die Auswirkungen der veränderten Familienstrukturen spiegeln sich oft auch am Ort Schule wider. Konflikte der veränderten Familienstrukturen, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind, werden oftmals auch im Raum Schule ausgelebt.

Um eventuellen pandemiebedingten Entwicklungen angemessen begegnen zu können, ist die Tagung als digitale Veranstaltung auf der Videoplattform Zoom geplant. 

Programm: 

09.30  Uhr                   Check-In
10:00

Begrüßung 

Grußwort durch
Ministerin Karin Prien (angefragt)

10.30 Uhr

Fachvortrag:

„Was ist Familie heute? Zwischen Optimierung und Überforderung“

Prof. Dr. Jutta Ecarius, Universität zu Köln

11.30 Uhr 

Austausch zum Vortrag 

12.00 Uhr Mittagpause 
13.00 Uhr

Workshops:

Workshop 1 – Diversität - geschlechtliche und sexuelle Vielfalt und ihre Relevanz für junge Menschen, ihre Familien und die Schulsozialarbeit 

Natascha Hilterscheid, Pastorin, Ev. Frauenwerk & Schulseelsorge im Kirchenkreis Altholstein  

Workshop 2 – Psychische Gesundheit von Kindern und JugendlichenFamilienkultur - Kultur der Vielfalt  

Katrin Hecht, IQSH - Zentrum für Prävention

Workshop 3 - Mediennutzung, Gaming und Familie Medien 

Benjamin Strobel, Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein, Referent für Jugendmedienschutz und Gaming

Workshop 4 – Schulsozialarbeit und Bindung
 
Sigrid Peters, Referentin für Bindungsworkshops und psychologische Elternberaterin 

Workshop 5 – Glaubenssätze im Wandel der Zeit – Ein systemischer Selbsterfahrungs-Workshop für Schulsozialarbeiter*innen 

Lars Kanyarukiga, Systemischer Berater und Therapeut (PPSB Hamburg und SG)

Workshop 6 – Konflikte, Trennung & Scheidung – Wenn familiäre Beziehungen sich verändern 

Alexander Diekmann, Erziehungsberatung der AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Jugend- und Familienhilfe, Region Süd-West 

Workshop 7 –  „Schule im Wandel“  

Christian Bornhalm, Schulleitung Klaus-Groth-Schule Kiel (Grund- und Gemeinschaftsschule, Perspektivschule)

Paralleles Angebot auf der Hauptplattform

OpenSpace im Hauptraum

Wir laden Sie herzlich ein, eigene Themen und Fachfragen in der Tagung einzubringen und diese mit Kolleg*innenzu beraten und diskutieren. Stellen Sie gern auch BestPractice-Beispiele vor oder nutzen Sie die fachliche Kompetenz aller Teilnehmenden für inhaltliche und konzeptionelle Impulse.

16.10 Uhr

Abschluss im Digitalen Forum

Markt der Möglichkeiten
Auch im digitalen Format gibt es den "Markt der Möglichkeiten"! Unsere Aussteller*innen haben ein Padlet mit Informationen, neuen Materialien und Projekten gefüllt. Den Link dazu wird zusammen mit den Zuagangsdaten zur Tagung verschickt.  

 

Anmeldung & weitere Informationen