"Was tun gegen Rechtsextreme im Ort?"

Vortrag von Andreas Speit & Diskussion

11. Dezember 2019

Mittwoch, 11. Dezember, 19 Uhr JugendAkademie Segeberg Marienstr. 31, 23795 Bad Segeberg

Der Journalist Andreas Speit stellt in seinem Vortrag die Entwicklung der rechtsextremen Szene in S-H vor.

Gemeinsam mit dem Regionalen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Kiel und deren beider Träger, der Aktion Kinder und Jugendschutz e.V. und dem Arbeiterwohlfahrt Landesverband S-H e.V. laden wir ein zum Austausch:

Seit August tritt die Gruppe „Division Nord“, „Aryan Circle“ bzw. „Nationale Sozialisten Bad Segeberg“ in der Öffentlichkeit auf. Dabei greifen sie auf das gesamte Repertoire rechtsextremer Strategien und Organisationsversuche zurück. Von Anwerbe-Versuchen bis zum Teilen von alten und neuen Zeichen der extremen Rechten im Stadtbild mit Stickern und Raumergreifung. Der Journalist und Buchautor Andreas Speit stellt in seinem Vortrag die Entwicklung der rechtsextremen Szene in Schleswig-Holstein und Bad Segeberg, die Struktur des Aryan Circle und ihre Strategien dar.

Im Anschluss diskutieren wir gemeinsam, welche Möglichkeiten es gibt, etwas gegen die extremen Rechten in der eigenen Region zu tun und entsprechende Handlungsoptionen zu entwickeln.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu
machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Gruppierungen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu der Veranstaltung zu verwehren oder auszuschließen.

Einlass ab 18:30 Uhr ohne Anmeldung 

Hier Flyer herunterladen