Blockflöte

Ein Instrument nicht nur für Anfänger

Zielgruppe

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene

Termin

auf Anfrage

Kosten

gemäß Entgeltordnung

Unterrichtsinhalte

Am Anfang stehen neben allgemeinen musikalischen Grundlagen wie Notenlesen, Rhythmus, Haltung, Fingerfertigkeit die spezifischen Anforderungen eines Blasinstruments im Mittelpunkt: Atmung und Zungentechnik (Artikulation). Stilistisch liegt ein Schwerpunkt der Blockflöte auf der „Alten Musik“: Mittelalter, Renaissance und Barock bieten reiche Literatur, solistisch wie in unterschiedliche Ensemblebesetzungen. Auch in der Musik des 20. / 21. Jh. lässt sich mit dem sehr ursprünglich gebliebenen Instrument Blockflöte viel entdecken. Die inhaltliche Ausrichtung des Unterrichts wird schließlich auf die individuellen Neigungen der Schüler abgestimmt.

Einstiegsalter

Anfangen lässt sich ab dem Grundschulalter, in Ausnahmefällen sogar früher. Auch Spät- oder Wiedereinsteiger sind immer willkommen!

Unterrichtsform

Neben dem Einzelunterricht und der Zweiergruppe besteht die Möglichkeit einer Eltern/Kind-Kombination. Außerdem sind bei Bedarf auch größere Gruppen möglich.

Das Instrument

Blockflöten ist nicht gleich Blockflöte: Für den Anfang empfiehlt sich meist eine Sopran- manchmal eine Altblockflöte. Der fortgeschrittene Unterricht kann aber auch andere Instrumente der Blockflötenfamilie umfassen, vom knapp 20 cm messenden Gar-Klein-Flötlein bis zum 2 m langen Subbass. Das „barocke“ Griffsystem ist dem „deutschen“ überlegen. Deshalb findet der Unterricht mit ersterem statt. Ob man den Unterricht auf einer Kunststoff- oder Holzflöte beginnt, ist Geschmackssache und eng mit dem Preis verbunden. Die qualitative Bandbreite an Blockflöten aus beiden Materialien ist leider sehr groß. In jedem Fall ist beim Kauf einer Blockflöte das qualifizierte Urteil einer Fachkraft dringend zu empfehlen.

Gemeinsames Musizieren

In der Renaissance wurde die Blockflöte vornehmlich im reinen Blockflötenensemble gespielt. Auch heute noch bietet der homogene Blockflötensatz die Chance auf ein intensives gemeinsames Musikerlebnis. In der Barockmusik kamen solistische Aufgaben im Zusammenspiel mit Streich-, anderen Blasinstrumenten und einer Generalbassbegleitung hinzu. Derartige Formationen sowohl im Bereich der „Alten Musik“  als auch der „Neuen Musik“ eröffnen an der Musikschule reizvolle Möglichkeiten des instrumentalen Miteinanders.

Geschäftsstelle der KreisMusikschule
Marienstraße 31
23795 Bad Segeberg

Tel. +49 4551 95912
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ute Nitzsche

KreisMusikschule Segeberg

+49 4551 9591 20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!